• Natalia Sousa

WaveSense sichert sich US$ 15m zur beschleunigten Markteinführung der nächsten ADAS-Generation.


WaveSense, der Anbieter eines bodenradargestützten Systems zur präzisen Fahrzeuglokalisierung (Ground Positioning Radar™, GPR), gab eine Finanzierungsrunde in Höhe von 15 Millionen US-Dollar bekannt.


Bei dieser Technologie erstellt ein proprietäres Ultrabreitband-Radar von WaveSense eine Abbildung von Untergrund-Radarsignaturen, anhand derer autonome Fahrzeuge und andere Fahrzeuge mit Fahrerunterstützungssystemen (ADAS-Systemen) ausgerüstete Fahrzeuge navigieren können. Durch das einzigartige Zusammenwirken von Hardware, Software und Systemen ermöglicht es die GPR-Technologie von WaveSense, Fahrzeuge zu lokalisieren und ihre exakte Position auch dort zu bestimmen, wo aktuelle Technologien für autonome Fahrzeuge wie etwa Lidar- und kamerabasierte Systeme an ihre Grenzen stoßen - insbesondere bei schlechten Fahrbahnmarkierungen, bei ungünstigen Wetter- und Geländebedingungen und in Gebieten mit eingeschränkter GPS-Verfügbarkeit.


“Sicherheit ist das Kernstück der Sensor-Revolution im Kfz-Bereich, und bei der Sicherheit geht es um Grenzfälle. Ein Auto auf einer gut markierten Fahrspur auf einer sonnigen Straße in Arizona zu halten, ist etwas anderes, als durch ein winterliches Boston zu fahren. Eine zuverlässige Spurhaltung wird durch GPR auf einzigartige Weise gelöst, und im letzten Jahr haben wir beobachtet, dass führende Automobilhersteller und Zulieferer das erkannt haben,” sagte Carsten Boers, Managing Partner bei Rhapsody Venture Partners. “Diese Finanzierung hilft WaveSense, sein Personal aufzustocken, um die Arbeit mit marktführenden Unternehmen zu beschleunigen. Wir freuen uns darauf, WaveSense bei der weiteren Etablierung der GPR-Technologie zur Absicherung und beschleunigten Einführung des autonomen Fahrens zu unterstützen.”


WaveSense plant, die Integration seiner zentimetergenauen Präzisionstechnologie in Kundenfahrzeuge in Kooperation mit einigen der weltweit größten Automobilhersteller und Zulieferer weiter voranzutreiben. Das Unternehmen demonstrierte kürzlich die zentimetergenaue Positionsbestimmung und die Zuverlässigkeit auf Straßen ohne Fahrbahnmarkierungen, während eines Schneesturms, in einem Parkhaus und auf unbefestigtem Terrain.

"Durch unsere beschleunigte Produktentwicklung und die Zusammenarbeit mit Automobilherstellern setzen wir neue Leistungs- und Sicherheitsmaßstäbe für Fahrerassistenzsysteme und autonome Fahrzeuge”, sagte Tarik Bolat, CEO von WaveSense. “Mit dieser Finanzierungsrunde legt WaveSense den Grundstein für seinen Weg auf den Markt und ist gut positioniert, um Ergebnisse für freihändiges Spurhalten, autonomes Einparken und andere Funktionen der nächsten Generation zu erzielen, mit denen Fahrzeuge künftig sicherer und leistungsfähiger werden, und das auch bei Straßenverhältnissen, bei denen aktuelle Sensoren nicht mehr funktionieren.”

WaveSense gab außerdem kürzlich bekannt, dass der ehemalige Präsident von Ford Motor Company Automotive, Joe Hinrichs, in den Vorstand sowie der ehemalige CFO von General Motors, Charles "Chuck" K. Stevens III, und Kurt Lehmann, ehemaliger CTO von Continental, in den Beirat von WaveSense berufen wurden, um zusätzliche Industrieerfahrung einzubringen und das Unternehmen im Hinblick auf das Branchenwachstum zu beraten.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen