• Natalia Sousa

Segula Technologies übernimmt die Automobiltechnik-Dienstleistungssparte von Safran Engineering

Segula Technologies hat heute ein strategisches Abkommen mit Safran Engineering in Spanien unterzeichnet: Der internationale Engineering-Konzern wird die Automotive-Engineering-Service-Sparte für Renault von Safran übernehmen.


Diese Vereinbarung unterstreicht die enge Partnerschaft zwischen Segula Technologies und Renault und hebt die führende Position des Engineering-Konzerns auf dem Markt für technische Dienstleistungen im Automobilbereich hervor.

Aufbau eines regionalen Kompetenzzentrums für Motor- und Antriebstechnik

Segula Technologies, in Spanien bisher vor allem auf das Produkt-Engineering von Fahrzeugen spezialisiert, wird infolge des aktuellen Abkommens in der Region ein Kompetenzzentrum für Motor- und Antriebstechnik aufbauen. Mit dieser zusätzlichen Kapazität wird das Unternehmen in der Lage sein, eine größere Bandbreite der Produktentwicklung abzudecken – vom Produkt-Engineering über das Lebenszyklus-Management bis hin zur Kalibrierung und zum Praxistest.


Albert Nacinovic, CEO von Segula Technologies Spanien: „Wir freuen uns, unsere neuen Kollegen von Safran willkommen zu heißen. Und wir sind sehr gespannt darauf, gemeinsam an großartigen Automobilprojekten zu arbeiten und so an der Transformation der E-Mobilität mitzuwirken.“


Mercedes Garcia, General Manager für Safran Engineering Spanien: „Da wir unsere Aktivitäten rund um unsere Schlüsselmärkte – Luft- und Raumfahrt, Verteidigung und das Eisenbahnwesen – weiter konsolidieren, haben wir uns dafür entschieden, dass Segula Technologies unsere Automotive-Aktivitäten in Spanien übernimmt. Es handelt sich um ein solides Unternehmen, das in diesem Markt einen sehr guten Ruf genießt und einen hervorragenden Ansatz für die Zukunft hat. Dieser Transfer sichert sowohl die Kontinuität der Aktivitäten für Renault als auch die Karriereperspektiven für die Mitarbeiter.“

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen