• Natalia Sousa

Quanergy führt das erste OPA-basierte Festkörper-LiDAR der Branche mit 100 Metern Reichweite vor

Quanergy Systems, Inc., ein Anbieter von OPA-basierten Solid-State-LiDAR-Sensoren und intelligenten 3D-Lösungen für die Bereiche Automotive und IoT, stellte heute die erfolgreiche Fahrdemonstration seines S3 Series LiDAR vor, eines echten Solid-State-LiDAR-Sensors, der die branchenweit erste OPA-Technologie (Optical Phased Array) und einen skalierbaren CMOS-Silizium-Fertigungsprozess für eine kostengünstige Massenproduktion verwendet.



Die Demonstration wurde in Zusammenarbeit mit Zero Electric Vehicle Inc. (ZEV) umgesetzt, einem innovativen Unternehmen für nachhaltige Energie, das Plattformen zur Elektrifizierung von Fuhrparks und Elektrofahrzeugen für Unternehmen anbietet, die ihre bestehenden Anlagen optimieren und gleichzeitig auf Elektrofahrzeuge umsteigen wollen.


Für diesen Test wurde eine Festkörper-LiDAR-Testplattform mit einem einzelnen Abtaststrahl auf ein Fahrzeug montiert, zusammen mit zusätzlichen Kameras, um die visuelle Beobachtung zu erleichtern. Das Testfahrzeug verfolgte ein Zielfahrzeug, das in hellem Sonnenlicht fuhr, in verschiedenen Entfernungen – von kurzer Entfernung bis zu 100 Metern – wobei die Sicherheit zu jeder Zeit gewährleistet war. Es wurde ein Ziel mit einer Reflektivität von 10 % gewählt, um besonders schwer zu erfassende Objekte zu simulieren.


„Die auf CMOS basierende OPA-Technologie von Quanergy hat sich hinsichtlich ihrer Eignung für Langstreckenanwendungen im Automobil deutlich verbessert“, sagt Jim Maury, President bei ZEV. „Wir sind der Überzeugung, dass die OPA-Technologie von Quanergy eine höchst zuverlässige und kostengünstige 3D-LiDAR-Lösung bietet, die für die Automobilindustrie von essenzieller Bedeutung ist.“


Der LiDAR-Sensor der Serie S3 von Quanergy wurde konzipiert, um die höchsten Anforderungen der Automobilindustrie an die Objekterkennung und Vermeidung von Kollisionen zu erfüllen. Die einmalige elektronische Strahlsteuerung des Sensors ohne bewegliche Teile ist unempfindlich gegen Stöße und Vibrationen. Die S3-Serie bietet eine MTBF (Mean Time Between Failures, mittlere Störungsfreie Zeit) von über 100.000 Stunden und zielt auf einen Preis von 500 USD für die Massenproduktion ab.


„Wir freuen uns sehr über die branchenweit erste Demonstration einer 100-Meter-Reichweite bei vollem Tageslicht mit der OPA-basierten Festkörpertechnologie von Quanergy“, sagt Dr. Tianyue Yu, Co-Founder und Chief Development Officer von Quanergy. „Aktuell arbeitet unser Team an noch aggressiveren Leistungszielen, unter anderem an einer größeren Reichweite, einem verbesserten vertikalen Sichtfeld und einer höheren Datenrate.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen