• Natalia Sousa

Ersten voll betriebsfähigen E-bus in Schweden an, der drahtloses elektrisches Straßensystem nutzt.

ElectReon, meldet den erfolgreichen Start des ersten voll betriebsfähigen Busses, der die drahtlose Ladeinfrastruktur des Unternehmens in Visby im schwedischen Gotland nutzt. Von einem Partnerkonsortium implementiert, ging das Smartroad Gotland-Projekt Anfang 2020 in Betrieb und ist eines von vier Demonstrationsprojekten zu elektrifizierten Straßen, die von der schwedischen Transportbehörde Trafikverket finanziert werden.



Schweden unterstützt seit mehr als 10 Jahren FuE-Programme zu elektrifizierten Straßensystemen (Electric Road Systems, ERS) und ist ein Pionier bei der Durchführung mehrerer ERS-Demonstrationsprojekte in Vorbereitung umfassender kommerzieller Pilotprojekte mit dem Ziel, Emissionen zu reduzieren, die bestehende Infrastruktur zu nutzen und die Kooperation zwischen öffentlichen Stellen, der Industrie, Universitäten und der Politik auf kosteneffektive Weise zu fördern. Als wichtiger Innovationsunterstützer hat sich Gotland aufgrund der einfachen Zusammenarbeit zwischen wichtigen Projekt-Stakeholdern sowie Tests in realistischen Bedingungen, insbesondere in rauen Wintern mit Eis und Schnee, als ideales Testgebiet für diese innovativen Ladeinfrastruktursysteme erwiesen.


Nach der Implementierung der ersten Strecke mit drahtloser Infrastruktur im November 2019 wurde die Originalimplementierung dieses Projekts im Herbst 2020 abgeschlossen. Seitdem haben vollständig elektrische 40-Tonnen-LKW mit Anhänger erfolgreich Tests auf 1,6 km Straße zwischen dem Flughafen und Stadtzentrum von Visby absolviert. Dabei wurden Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h erreicht und die elektrifizierte Straße stellte eine durchschnittliche Leistung von 70 kW bereit.


„Das Smartroad Gotland-Projekt ist eines der ersten von ElectReon auf öffentlichen Straßen und wir beobachten mit Freude, dass wir kritische Meilensteine erreichen“, so Oren Ezer, CEO von ElectReon. „Indem hervorgehoben wird, wie ein Bus erfolgreich in realistischen Bedingungen wie in Gotland unterwegs aufgeladen werden kann, wird klar, dass drahtlose Ladelösungen Städten praktischere, kosteneffizientere und nachhaltigere Möglichkeiten zum Umstieg auf eine elektrische Zukunft bieten können. Wir freuen uns darauf, diese Entwicklung bei der umfassenden Implementierung unserer Technologie auf schwedischen Straßen fortsetzen zu können.“


Als vorkommerzielles Demonstrationsprojekt wird das Smartroad Gotland-Projekt im Frühling 2022 enden, markiert aber einen kritischen Veränderungsschritt für Schweden, das groß angelegte elektrische Straßensysteme im ganzen Land einführen möchte. Dadurch ist Schweden gut aufgestellt, das landesweite Ziel der Installation von 2000 elektrischen Straßenkilometern bis 2030 und von Nettoemissionen von Null bis 2045 zu erfüllen.


„Wir sind sehr erfreut, Teil dieser weltweit einzigartigen Investition in Lösungen ohne fossile Brennstoffe zu sein“, sagt Martin Yang, Verkaufsleiter von HIGER für den europäischen Markt. „Die drahtlose Technologie von Electreon funktioniert hervorragend mit unseren Elektrofahrzeugen und wir sind jetzt bereit, Fahrzeuge mit der neuen Technologie in Massenproduktion herzustellen. Wir freuen uns darauf, an der Entwicklung zukünftiger statischer sowie dynamischer Ladelösungen mitzuwirken.“



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen