• Natalia Sousa

Eaton startet Konstruktion, Entwicklung und Fertigung von E-Drive-Getrieben

Eaton hat angekündigt, dass seine Vehicle Group Getriebelösungen für Elektrofahrzeuge entwickelt. Die Vehicle Group nutzt ihre Expertise in der Herstellung von Getrieben und in der Auftragsfertigung von Getriebesätzen für Personen- und Nutzfahrzeuge und strebt eine führende Position in der globalen Konstruktion, Entwicklung und Lieferung von Getrieben für E-Fahrzeuge an. Die neue Technologie ergänzt Eatons „eMobility“ Leistungselektronik-Portfolio im Markt für E-Fahrzeugantriebe.


Automobilhersteller stehen bei der Entwicklung eines E-Fahrzeugs vor vielen Herausforderungen, wie z. B. der Optimierung des Wirkungsgrads, des Gewichts, hör- oder spürbaren Schwingungen (Noise, Vibration, Harshness (NVH)) und dem Umgang mit Einschränkungen beim Bauraum. Eaton kann Herstellern bei der Bewältigung dieser Herausforderungen helfen, indem es seine langjährige Erfahrung und seine hauseigenen Fähigkeiten bei der Konstruktion, Validierung und Fertigung von hochpräzisen, hochwertigen Getriebesystemen und Antriebssträngen nutzt.


„Wir arbeiten mit OEM-Kunden zusammen und bringen unsere Expertise bei Simulation, Design und Fertigung ein, um die Effizienz, NVH-Werte und das Gewicht von hochpräzisen Getriebesystemen zu optimieren, die auf die spezifischen Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind“, sagt Anthony Cronin, Director, EV Gearing, Eatons Vehicle Group.


Egal, ob es sich um ein groß angelegtes Projekt im industriellen Maßstab oder eine Nischenanwendung handelt, Eaton kann mit Kunden gemeinsam an Entwicklungsprogrammen arbeiten oder als einzelner Dienstleister für E-Getriebekomponenten oder -systeme fungieren. Eatons Expertise sowohl in der Konstruktion als auch in der Fertigung ermöglicht es uns, Lösungen unter technischen, kommerziellen und produktionstechnischen Gesichtspunkten zu optimieren, was das Risiko einer mehrstufigen Konstruktion reduziert und verkürzte Entwicklungszeiten ermöglicht.


Eaton führt eine Gesamtsystemanalyse durch und setzt dabei modernste Werkzeuge und eigenes Know-how ein, um E-Getriebelösungen zu entwickeln, die im Hinblick auf Effizienz und Zuverlässigkeit bei geringer Geräuschbildung und niedrigen Fertigungskosten optimiert sind. Bei der kundenspezifischen Auslegung ist ein ganzheitlicher Systemansatz unerlässlich, denn mehrere Faktoren beeinflussen die Entwicklung von Getriebelösungen. Die wichtigsten dieser Faktoren sind die Ritzel, die Lager und das Schmiersystem. Um eine Optimierung in diesen drei Bereichen zu erreichen, wendet Eaton eine Reihe von hauseigenen Konstruktions- und Fertigungstechniken an, darunter:


Optimierung der Zahnfußgeometrie für maximale Festigkeit

Modellierung der Mikro- und Makro-Verzahnungsgeometrie zur Verbesserung von NVH, Effizienz und Zuverlässigkeit

Minimierung von Axiallast und Lagerverlustleistung zur Verbesserung der Zuverlässigkeit sowie Vereinfachung oder Verkleinerung der Lager Simulation und Auswahl von Schmierungslösungen für die Zuverlässigkeit und Effizienz des Gesamtsystems Optimierte Getriebe senken Entwicklungskosten


Eaton-Techniker evaluieren bestehende Layouts oder entwickeln Lösungen „von Null an“, die innerhalb des vom Kunden vorgegebenen Bauraums funktionieren. Das Team von Eaton bietet auch Lösungen für die Skalierung des E-Getriebe-Layouts für Plattformen mit unterschiedlichen Drehmomentanforderungen.


Durch die Kombination von Systemdesign-Expertise und Fertigungs-Know-how bei hochwertigen Präzisionsgetrieben ist Eaton in der Lage, den Wirkungsgrad des Getriebesystems um bis zu 1 Prozent zu verbessern, das Gewicht um bis zu 20 Prozent und die Größe um bis zu 10 Prozent zu reduzieren. Diese Vorteile können sowohl bei leichten E-Fahrzeugen als auch bei gewerblichen E-Nutzfahrzeugen von Nutzen sein.


Darüber hinaus kann Eaton durch die Anwendung seines Fertigungs-Know-hows, einschließlich Hochleistungshonen, Hochleistuntgsschälen, Schleifen und Superfinishing, die relativen Produktionskosten für hochwertige Präzisionsgetriebe steuern. Bei E-Fahrzeugen bieten selbst kleine Effizienzverbesserungen den Fahrzeugherstellern neue Möglichkeiten, die Fahrzeugreichweite zu managen oder Kosten und Gewicht zu senken.


„Die Entwicklung von E-Fahrzeugen führt auch zu Fortschriten bei der Entwicklung von E-Getrieben. Zuverlässige, effiziente und leise Getriebesysteme sind entscheidend für den Einsatz von Motoren mit hohen Drehzahlen in Elektroantrieben“, so Cronin.




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen