• Natalia Sousa

Daimler Truck AG und CATL: gemeinsame Entwicklung hochmoderner Lkw-spezifischer Batterien

Der Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck AG und der Lithium-Ionen-Batteriehersteller und -entwickler Contemporary Amperex Technology Co. Limited (CATL) - beide global führende Unternehmen in ihren Bereichen – intensivieren ihre bestehende Partnerschaft. Beide Unternehmen verfolgen die Vision eines CO2–neutralen, elektrifizierten Straßengüterverkehrs. CATL wird Lithium-Ionen-Batterien für den vollelektrischen Mercedes-Benz eActros LongHaul liefern. Die Serienreife des E-Lkw ist für 2024 vorgesehen. Die Liefervereinbarung geht über das Jahr 2030 hinaus. Die Batterien für den eActros LongHaul werden sich durch eine hohe Energiedichte mit einer extrem langen Lebensdauer sowie Schnellladefähigkeit auszeichnen. Damit werden sie die besonderen Anforderungen an batterieelektrische Fernverkehrs-Lkw erfüllen. Darüber hinaus beabsichtigen die Unternehmen, gemeinsam noch fortschrittlichere Batterien der nächsten Generation für Lkw-spezifische Anwendungen zu entwickeln. Der Schwerpunkt soll dabei vor allem auf hoher Modularität und Skalierbarkeit liegen. Das Ziel ist, die Batterien für unterschiedliche Einsatzzwecke und zukünftige E-Lkw-Modelle flexibel nutzen zu können.



Die Daimler Truck AG und CATL haben 2019 eine weltweite Liefervereinbarung für Lithium-Ionen-Batteriezellenmodule für elektrische Serien-Lkw abgeschlossen. Zu den Fahrzeugen zählen der Mercedes-Benz eActros, der Freightliner eCascadia und der Freightliner eM2. Im September 2020 kündigte die Daimler Truck AG den eActros LongHaul für den energieeffizienten Transport auf planbaren Fernverkehrsstrecken an. Seine Reichweite mit einer Batterieaufladung wird bei etwa 500 Kilometer liegen.

Martin Daum, Vorsitzender des Vorstands der Daimler Truck AG und Mitglied des Vorstands der Daimler AG: „Wir bekennen uns klar zu den Zielen des Pariser Abkommens und arbeiten mit Hochdruck am CO2-neutralen Lkw-Transport der Zukunft. Kooperationen sind für uns dabei von entscheidender Bedeutung. Mit dem Ausbau unserer starken Partnerschaft mit CATL werden wir unsere Elektrifizierungsaktivitäten deutlich beschleunigen und eine führende Rolle bei der Dekarbonisierung der Branche einnehmen. Ab 2021 werden wir ein breites Portfolio an kundenorientierten, innovativen Serien-Elektrofahrzeugen auf den Markt bringen."



Dr. Robin Zeng, Gründer, Vorstandsvorsitzender und CEO von CATL: „Wir freuen uns sehr, die bestehende Partnerschaft mit der Daimler Truck AG auf Basis unserer gemeinsamen Vision einer elektrifizierten Zukunft zu stärken. Dabei bündeln wir unsere innovativen Batterie-Technologien für Elektrofahrzeuge mit dem umfassenden Know-how von Daimler Truck im Bereich schwerer Lkw. Wir sind davon überzeugt, dass die Daimler Truck AG durch unsere starke globale Partnerschaft ihre Marktposition im Bereich der E-Mobilität weiter ausbauen wird. Mit der Zusammenarbeit wollen wir uns gemeinsam dem Ziel einer CO2-neutralen Zukunft auf schnellstem Wege nähern."



CATL: Förderung der Kohlenstoffneutralität durch innovative Batterielösungen

Angetrieben von dem Ziel der CO2-Neutralität will CATL den Ersatz fossiler Brennstoffe in stationären und mobilen Energiesystemen durch hocheffiziente elektrische Energiesysteme realisieren, die durch fortschrittliche Batterien und erneuerbare Energien erzeugt werden, und die integrierte Innovation von Marktanwendungen mit Elektrifizierung und Intelligenz vorantreiben. Die Ausweitung der Partnerschaft mit der Daimler Truck AG ist ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg und eröffnet neue Möglichkeiten, die weltweite Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen mit sauberen Energielösungen von CATL zu beschleunigen.

Durch kontinuierliche Innovationen in den Bereichen Chemie-Struktur-System, Struktur-System, extreme Fertigung und Geschäftsmodell bietet CATL seinen Kunden und Verbrauchern die modernsten und wertvollsten Produkte. Seine einzigartigen Batterielösungen für Nutzfahrzeuge mit einem LFP-Chemiesystem mit Null-Fading innerhalb von 1500 Zyklen und innovativer Cell-to-Pack (CTP)-Technologie sorgen dafür, dass Fahrzeugbatterien eine hohe Energiedichte, ultralange Zyklenlebensdauer, hohe Zuverlässigkeit und große Kosteneffizienz aufweisen.

Laut SNE Research ist das Verbrauchsvolumen von CATL für EV-Batterien im Jahr 2020 das vierte Jahr in Folge die Nummer 1 in der Welt, wobei 32 % davon auf Nutzfahrzeuganwendungen entfallen. Die Datenquelle zeigt auch, dass bis März 2021 die weltweiten Verkäufe von Lkw und Bussen, die mit CATL-EV-Batterien ausgestattet sind, über 343.000 erreichen, was CATL zum größten EV-Batterielieferanten auf dem Nutzfahrzeugmarkt macht.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen