• Benedikt Griffig

Bestnoten im Euro-NCAP-Test: Fünf Sterne für ID.5, Polo und Taigo

Hattrick beim renommierten Sicherheitstest Euro NCAP (European New Car Assessment Programme): Die neuen Volkswagen Modelle ID.5, Polo und Taigo haben mit jeweils fünf von fünf möglichen Sternen die bestmögliche Bewertung erhalten. Die Prüferinnen und Prüfer beurteilten das vollelektrisch angetriebene Elektro-SUV-Coupé und die beiden neuen Kleinwagen mit Verbrennungsmotoren in allen vier untersuchten Kriterien als hervorragend – beim Schutz von erwachsenen Insassen, Kindern und ungeschützten Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern sowie in Bezug auf serienmäßige Assistenzsysteme.



Vor allem im Bereich „Insassenschutz für Erwachsene“ schnitten die drei Volkswagen Modelle sehr gut ab. Hier kam der vollelektrische ID.5 auf 93 Prozent der möglichen Wertungspunkte, Polo und Taigo gar auf 94 Prozent. Die Bewertung basiert unter anderem auf Frontal-, Seitenaufprall- und Schleudertrauma-Versuchen. Anhand der Crashtests und einer Beurteilung der Maßnahmen für eine möglichst schnelle Rettung und Bergung wurde für den ID.5 das herausragende Resultat ermittelt. Ein weiteres wichtiges Sicherheitsmerkmal ist der Center-Airbag für die vorderen Sitzplätze, der bei allen drei getesteten Volkswagen Modellen an Bord ist. Bei seitlichen Kollisionen kann dieser dazu beitragen, einen möglichen Kopfkontakt zwischen den Personen in der ersten Sitzreihe zu verhindern oder mindestens zu reduzieren.


Beim „Schutz von Kindern“ erzielte der ID.5 ein Ergebnis von 89 Prozent. Diese Bewertung basiert auf drei wichtigen Aspekten: Neben dem Schutz, der durch Kinderrückhaltesysteme beim Frontal- oder Seitenaufprall gewährt wird, stehen auch die Möglichkeiten für die sichere Befestigung von Kindersitzen verschiedener Größen sowie die Ausrüstungen, die ein Fahrzeug zum Transport von Kindern bietet, im Fokus. Auch der Polo (80 Prozent) und der Taigo (84 Prozent) schnitten in diesem Kriterium sehr gut ab.



Auf dem Gebiet der „Assistenzsysteme“ überzeugte vor allem der ID.5 mit 85 Prozent der möglichen Wertungspunkte. Taigo und Polo erzielten in dieser Rubrik jeweils ein Ergebnis von 70 Prozent. Sie alle verfügen serienmäßig unter anderem über eine Müdigkeitserkennung, den Notbremsassistenten „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung sowie den Spurhalteassistenten „Lane Assist“. Beim ID.5 wurden in dieser Kategorie zusätzlich die optischen und akustischen Gurtwarner (in der ersten Sitzreihe) sowie die Sitzplatzbelegungserkennung (in der zweiten Sitzreihe) berücksichtigt und positiv bewertet.


Zusätzlich zum Insassenschutz von Fahrzeugen prüft die Euro NCAP auch, wie gut automatische Notbremssysteme ungeschützte Verkehrsteilnehmende (Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrerinnen und Radfahrer) bei einer drohenden Kollision schützen können. Der „Front Assist“, der im ID.5, Taigo und Polo serienmäßig an Bord ist, kann diese Verkehrsteilnehmer laut Euro NCAP gut erkennen. Das Umfeldbeobachtungssystem erfasst mittels eines Radarsensors und einer Kamera kritische Abstandssituationen und hilft, den Anhalteweg zu verkürzen. In Gefahrensituationen warnt das System die Person am Steuer optisch und akustisch sowie mit einem Bremsruck und automatischer Bremsung. Beim Schutz von Fußgängerinnen und Fußgängern sowie Radfahrerinnen und Radfahrern erzielte der ID.5 ein Ergebnis von 76 Prozent, der Taigo (71 Prozent) und der Polo (70 Prozent) folgen mit kleinem Abstand.



Fünf Sterne in Serie: neues Trio in guter Gesellschaft. Mit den jeweils fünf Sternen für den ID.5, den Polo und den Taigo unterstreicht Volkswagen seinen Anspruch auf höchsten Wert bei der Sicherheit und führt seine Erfolgsserie fort: Zuletzt hatten der ID.4 im April 2021 und der kompakte ID.3 im Oktober 2020 die Höchstwertung im Euro NCAP erzielt. 2019 waren der Golf und der T-Cross mit Bestnoten ausgezeichnet worden.


Das Bewertungsprogramm Euro NCAP dient seit 1997 als strenger Maßstab für das Sicherheitsniveau neuer Fahrzeugmodelle in Europa. Es versorgt Automobilkäuferinnen und -käufer zeitnah mit Informationen zur Sicherheit beliebter neuer Modelle. In den vergangenen Jahren sind die Testverfahren und die Anforderungen an die serienmäßigen Assistenzsysteme und die passive Sicherheit immer weiter verschärft worden.

0 Kommentare