• Natalia Sousa

AUTOCRYPT bringt V2X und In-Vehicle Security mit neuem Münchner Büro nach Europa

AUTOCRYPT, ein führender Anbieter von Sicherheitslösungen für die Mobilität, gab die Eröffnung seiner ersten europäischen Niederlassung in München bekannt. Die neue Niederlassung, die AUTOCRYPT Technologies GmbH, soll eine Schlüsselrolle in der aktiven Arbeit des Unternehmens mit europäischen OEMs bei der Entwicklung von V2X-, In-Vehicle- und Plug&Charge-Sicherheitslösungen spielen, sowie in den laufenden Gesprächen zur Teilnahme an der Entwicklung von Europas Cooperative Intelligent Transport Systems (C-ITS).



AUTOCRYPT befindet sich derzeit in Gesprächen mit mehreren europäischen OEMs und Tier-1-Zulieferern über den Aufbau von Geschäftsentwicklungen und gemeinsamen F&E-Partnerschaften und hat München aufgrund seiner strategischen Lage auf dem Kontinent als erstes europäisches Zentrum gewählt. Im Zentrum eines automobilen Kraftwerks und eines riesigen transkontinentalen Straßennetzes gelegen, ist München ein idealer Anlaufpunkt für C-ITS-Entwicklungen und Plug&Charge-Initiativen in Europa.


„Europa wird eine große Rolle bei der Mobilitätsrevolution spielen, die umfassende Sicherheit erfordert. Unser Ziel ist es daher, die erstklassigen Technologien und Lösungen von AUTOCRYPT in den Bereichen V2X, In-Vehicle und Plug&Charge den europäischen OEMs, Zulieferern und Regulierungsbehörden vorzustellen", so Daniel ES Kim, CEO und Mitbegründer von AUTOCRYPT. „Wir erwarten, dass das Münchner Büro uns näher an unsere Geschäftspartner in Europa bringt und als solide Grundlage für unsere langfristigen Pläne dient."


Als einziger V2X-Sicherheitsanbieter für südkoreanische C-ITS-Projekte geht die V2X-PKI-Technologie von AUTOCRYPT über die Standards des SCMS und des EU CCMS hinaus, wobei eine Plattform Zertifikate für beide ausstellt. Darüber hinaus hat das Unternehmen mehrere Fahrzeugsicherheitslösungen für globale OEMs entwickelt, die den WP.29-Vorschriften der UNECE zur Cybersicherheit entsprechen.


Neben ihrer entscheidenden Rolle beim Aufbau der Sicherheitsarchitektur für das autonome Fahren ist die Public Key Infrastructure (PKI) gemäß ISO 15118 auch für Plug&Charge unerlässlich. Als einer der am schnellsten wachsenden EV-Märkte mit über 280.000 öffentlichen Ladepunkten steht Europa im Zentrum der Plug&Charge-Entwicklung. AUTOCRYPT plant, seine Partnerschaften mit europäischen EV-Herstellern, EVSE-Herstellern und Betreibern von Ladepunkten weiter auszubauen, um die Kommunikationspunkte zwischen Fahrzeugen und Ladeinfrastruktur zu sichern.

Mit der steigenden Nachfrage nach Cybersicherheitslösungen für die Automobilindustrie ermöglicht AUTOCRYPTs End-to-End-Sicherheitsansatz den Unternehmen, die Komplexität der neuen Mobilitätslandschaft problemlos zu bewältigen.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen